Weltmeisterschaften

Junioren-WM Sportschießen Lima: Das DSB-Team Pistole

27.09.2021

31 junge Sportler umfasst der DSB-Kader für die Junioren-WM in Lima/Peru (29. September bis 9. Oktober). Bis zum Start stellen die Bundestrainer ihre WM-Kandidaten vor, dieses Mal sind die Pistolen-Bundestrainer Claudia Verdicchio-Krause (Luft- und Sportpistole) und Detlef Glenz (Schnellfeuer) an der Reihe.

Das DSB-Team in Lima
Schnellfeuerpistole: Fabian Otto, Tobias Gsöll, Felix-Luca Hollfoth

Foto: DSB / Das DSB-Schnellfeuerpistolenteam v.l.: Felix-Luca Hollfoth, Tobias Gsöll, Bundestrainer Detlef Glenz, Fabian Otto.

Felix-Luca Hollfoth, 19 Jahre
– ab 11. Oktober Student der physikalischen Technik
– es ist sein erster großer internationaler Wettkampf
– er startet im Einzel- und Teamwettkampf Schnellfeuerpistole und Standardpistole
– er ist auch nächstes Jahr weiter im Nachwuchskader1
– Fußball ist u.a. sein Hobby

Jahreshauptversammlung vom 25.09.2021

Die Versammlung wurde unter Einhaltung der Hygienevorschriften pünktlich durchgeführt. Der Vorstand wurde entlastet.

Die Neuwahlen erbrachten folgendes Ergebnis:

  1. der 1. Vorsitzende Erwin Schnabel wurde in seinem Amt bestätigt
  2. Winfried Klees übergab die Geschäfte des 1. Kassierers an Andrea Hollfoth
  3. zum 1. Jugendwart wurde Daniel Grieb gewählt.
  4. Sascha Loos wurde erneut zum Schriftführer gewählt
  5. Felix Hollfoth übernahm das Amt des Schießwartes
  6. Wolfram Tutenberg übernahm das Amt des Sportwartes
  7. zum Bogenreferent wählte die Versammlung Timo Hahn
  8. und die Rolle des Kassenprüfers wurde Günther Westenhoff übergeben

Folgender Beschluss wurde u.a. getroffen:
Ab 1.10.2021 werden alle Veranstaltungen nur noch nach der 2G-Regel (geimpft/ genesen) durchgeführt.

Folgende Termine wurden für 2021 festgelegt:
16.12. Jugendweihnachtsfeier
18.12. Weihnachtsfeier
13.11. Königsschießen

Dreimal Silber für Lahnauer Schützen bei den Deutschen Meisterschaften 2021 in München

Vier Mitglieder der Schützengemeinschaft Lahnau sind zur Deutschen Meisterschaft 2021 in verschiedenen Disziplinen in München angetreten.

Bereits am ersten Wettkampftag gab es zwei Starts in der Disziplin Luftpistole 10 m. Die Damenklasse I / II gingen mit einer etwa halbstündigen Verspätung ins Rennen, da die Anlagen noch auf 60 Schuss umgestellt werden mussten. Vanessa Hollfoth erzielte in diesem Wettkampf 547 Ringe und errang damit Platz 29. der höchsten Klasse in dieser Disziplin. Im letzten Durchgang des Tages startete Felix Hollfoth und erzielte mit einem Ergebnis von 561 Ringen Platz 13 in der Juniorenklasse I.
Am zweiten Wettkampftag lief es leider nicht so reibungslos für die Lahnauer Damenmannschaft in der Disziplin Sportpistole, denn Vanessa Hollfoth hatte mehrere Waffenstörungen im sportlichen Schnellfeuerschießen. Sie konnte nach einer Aus- und Reparaturzeit den Wettkampf im nachfolgenden Durchgang beenden. Allerdings fehlten ihr insgesamt 3 Schuss in dem Gesamtergebnis von 520 Ringen. Bedauerlich war, dass eigentlich nur 7 Ringe gefehlt haben, um mit der Mannschaft die Bronzemedaille zu erreichen, denn mit einem Gesamtergebnis von 1627 landete Lahnau mit den Schützinnen Vanessa Hollfoth 520, Brigitte Moser 545 und Andrea Hollfoth 562 hinter SpS St. Pier 2000 auf dem 4. Rang (1633). In der Einzelwertung der Klasse Damen III reichte das Ergebnis von 562 von Andrea Hollfoth für die Silbermedaille. Die Disziplin Schnellfeuerpistole wird an zwei Wettkampftagen ausgetragen. Nach dem ersten Halbprogramm, bestehend aus jeweils 2 Serien á 5 Schuss in 8, 6 und 4 Sekunden lag Felix Hollfoth mit 272 Ringen auf Platz 5 in der Juniorenklasse I. Mit einem hervorragenden Ergebnis von 291 Ringen und somit insgesamt 563 Ringen konnte er sich allerdings auch eine Silbermedaille hinter Fabian Otto 564 sichern. Eine Mannschaft für Lahnau war leider nicht komplett am Start, da Finn Schneider und Bastian Strack aus beruflichen Gründen nicht antreten konnten und mussten daher die Goldmedaille kampflos dem SV Lengers überlassen. Am Dienstag standen dann für die Lahnauer Schützen noch zwei weitere Wettkämpfe auf dem Programm. Hier konnte Andrea Hollfoth in der Disziplin Hollfoth mit einem Ergebnis von 362 Ringen Platz 10 erreichen. In der Disziplin Sportpistole, bestehend aus 30 Schuss Präzision und weiteren 30 Schuss sportliches Schnellfeuerschießen, startete Felix Hollfoth ebenfalls von Platz 5 und mit 281 Ringen in das zweite Halbprogramm und erreicht dann mit weiteren 286 Ringen und einem Gesamtergebnis von 567 Ringen Platz zwei hinter seinem DSB Kollegen Markus Lehner mit 580 Ringen und kann somit zwei Silbermedaillen mit nach Hause nehmen.

Silber für Grabowski

WNZ vom 09.09.2021
Lahnauerin holt mit dem Team bei den Meisterschaften in München den zweiten Platz

MÜNCHEN/LAHNAU (pff). Ein schöner Abschluss der Deutschen Schießsportmeisterschaft in München ist Katrin Grabowski aus Lahnau mit dem Gewinn von Mannschaftssilber im Wettbewerb Luftgewehr stehend 40 Schuss in der weiblichen Jugendmannschaft des Sportschützenteams Wetterau gelungen. In der Besetzung Lilly Stach (411,0 Ringe), Katrin Grabowski (409,3) und Alissa Rizzo (403,7) kam das Team in der gemischten Mannschaftswertung weiblich und männlich mit 1224,0 Ringen auf den zweiten Platz hinter Inden-Altdorf (1235,9) und vor Buch (1219,7). […]